Mengeles Menschenversuche
in Auschwitz-Birkenau

Seit Ende Mai 1943 war Dr. Josef Mengele Lagerarzt im Abschnitt B II e, dem so genannten „Zigeunerlager“. Sein besonderes Interesse galt Zwillingskindern, an denen er medizinische Versuche durchführte, die für die Opfer mit unsagbaren Qualen verbunden waren. Häftlinge wurden gezielt ermordet, um ihre Leichen zu sezieren. Außerdem ließ Mengele Leichenteile zur Untersuchung an das Kaiser-Wilhelm-Institut für Anthropologie in Berlin-Dahlem schicken. Dessen Direktor Otmar von Verschuer war sein früherer Lehrer.

01 | Der SS-Arzt Dr. Mengele Archiv des Staatlichen Museums Auschwitz-Birkenau
01
icon
02 | Sinti- und Roma-Kinder, die von Dr. Mengele für medizinische Versuche missbraucht wurden Archiv des Staatlichen Museums Auschwitz-Birkenau
02
icon
03.1 | Porträts von Sinti- und Roma-Häftlingen aus dem „Zigeunerlager“ Auschwitz-Birkenau, die Dinah Gottliebova auf Anordnung von Dr. Mengele für dessen „Rassenforschungen“ anfertigte. Dinah Gottliebova hatte ihr Studium an der Kunstgewerbeschule Brünn auf Grund ihrer jüdischen Herkunft abbrechen müssen. Mit 19 Jahren kam sie in das Getto Theresienstadt, von dort wurde sie ein Jahr später […]
03.1
icon
03.2 | Porträts von Sinti- und Roma-Häftlingen aus dem „Zigeunerlager“ Auschwitz-Birkenau, die Dinah Gottliebova auf Anordnung von Dr. Mengele für dessen „Rassenforschungen“ anfertigte. Dinah Gottliebova hatte ihr Studium an der Kunstgewerbeschule Brünn auf Grund ihrer jüdischen Herkunft abbrechen müssen. Mit 19 Jahren kam sie in das Getto Theresienstadt, von dort wurde sie ein Jahr später […]
03,2
icon
03.3 | Porträts von Sinti- und Roma-Häftlingen aus dem „Zigeunerlager“ Auschwitz-Birkenau, die Dinah Gottliebova auf Anordnung von Dr. Mengele für dessen „Rassenforschungen“ anfertigte. Dinah Gottliebova hatte ihr Studium an der Kunstgewerbeschule Brünn auf Grund ihrer jüdischen Herkunft abbrechen müssen. Mit 19 Jahren kam sie in das Getto Theresienstadt, von dort wurde sie ein Jahr später […]
03.3
icon
03.4 | Porträts von Sinti- und Roma-Häftlingen aus dem „Zigeunerlager“ Auschwitz-Birkenau, die Dinah Gottliebova auf Anordnung von Dr. Mengele für dessen „Rassenforschungen“ anfertigte. Dinah Gottliebova hatte ihr Studium an der Kunstgewerbeschule Brünn auf Grund ihrer jüdischen Herkunft abbrechen müssen. Mit 19 Jahren kam sie in das Getto Theresienstadt, von dort wurde sie ein Jahr später […]
03.4
icon
04 | Interview mit Hermann Langbein (1912–1995)  
04
icon
05 | Schreiben an die hygienisch-bakteriologische Untersuchungsstelle der Waffen-SS Südost vom 29. Juni 1944 „Anliegend wird übersandt: Material: Kopf einer Leiche (12-jähriges Kind) (…) Häftlingskrankenbau Zigeunerlager Auschwitz II, B II e. Gez. Mengele“ Archiv des Staatlichen Museums Auschwitz-Birkenau
05
icon
06 | Schreiben des leitenden Zahnarztes des KL Auschwitz vom 16. April 1943 zur Untersuchung von Zwillingen aus dem „Zigeunerlager“ „Am 15.4.1943 wurden wie angeordnet bei nachstehenden Zigeunerhäftlingen Untersuchungen vorgenommen sowie Modelle der Zähne genommen.“ Archiv des Staatlichen Museums Auschwitz-Birkenau
06
icon